Nebst meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Solotubist im Berner Symphonieorchester, im Gstaad Festival Orchestra, sowie als Mitglied des international preisgekrönten Ensembles Lucerne Chamber Brass, blieb die pädagogische Tätigkeit immer eines meiner zentralen Anliegen. Sei es als Gastdozent in Privat- und Meisterkursen, Workshops oder in meiner ursprünglichen Heimat, an der Musikschule Region Wohlen, an welcher ich in den letzten 15 Jahren verschiedene Projekte zur gezielten musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen aufgebaut habe.

2005 -2007 betreute ich innerhalb der Interpretationsforschung der Hochschule der Künste Bern das durch den schweizerischen Nationalfonds finanzierte Forschungsprojekt zur Rekonstruktion von historischen Tuben (Ophicleiden), und durfte somit den Grundstein für weitere Forschungsprojekte im Bereich der historischen Blechbläser legen.

2003-2004 war ich mit dem Ensemble Lucerne Chamber Brass an einem Forschungsprojekt der Musikhochschule Luzern zur Erforschung der Schweizer Volksmusik des 19. und 20. Jahrhunderts beteiligt. Mit einer CD, verschieden Auftritten an internationalen Festivals und in Radiostationen wurde diese Arbeit dokumentiert und einem breiten Publikum vorgestellt.

Solistische Engagements verbinden mich u.a. mit dem Berner Sinfonieorchester, dem Berner Kammerorchester, dem Orchesterkollegium Winterthur, dem Ludus Ensemble, dem Sinfonieorchester Thun, dem Sinfonischen Blasorchester Bern, dem Blasorchester Luzern sowie dem Sinfonischen Blasorchester und der Brass Band des schweizerischen Armeespiels.

Komponisten wie Julien-François Zbinden, Jost Meier, Dominique Roggen und Jean-Luc Darbellay widmeten mir bereits Solowerke.

2014 erschien meine Solo- CD „Solissimo“ beim Label Musiques Suisses. Nebst Liveübertragungen und weiteren Aufnahmen in den verschiedensten Bereichen, sind mit Lucerne Chamber Brass mehrere CD’s bei den Label Sony, Musiques Suisses und Animato erschienen.

Ich darf mit zahlreichen Orchestern und Kammermusikformationen im In- und Ausland zusammenarbeiten. Konzertauftritte führten mich durch verschiedene Länder Europas, nach Nordamerika und Nordafrika. Als Gast wurde ich nebst meinen Einladungen an Schweizer Musikhochschulen, an renommierte Institutionen wie dem Trintiy College of Music London, oder dem Royal Welsh College Cardiff eingeladen und durfte in der legendären „Wigmore Hall“ in London auftreten.

Persönlich:

Aufgewachsen in der Region Bern, erhielt ich meinen ersten Musikunterricht bei Markus Oesch und anschliessend bei Guy Michel.

Meine Studien schloss ich in den Bereichen Orchesterdiplom an den Musikhochschulen Luzern bei Simon Styles , Solistendiplom in Zürich bei Anne Jelle Visser und in Bern mit dem Pädagogikdiplom jeweils „mit Auszeichnung“ ab.

Verschiedene Auszeichnungen sowie ein Stipendium der Fridl Wald Stiftung Basel und ein damit verbundener Studienaufenthalt an der Northwestern University in Chicago bei Rex Martin und Gene Pokorny ergänzten meine Studien.

Ich bin verheiratet , Vater eines Sohnes und wohnhaft in der Region Bern.


daniel.schadeli@facebook.com

Daniel Schädeli Gaudard

Tel: (0041) (0)76 377 82 28



CD Bestellungen unter:   
https://www.musiques-suisses.ch/en/news



JPC Music Player:
https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/daniel-schaedeli-solissimo/hnum/6657292